Die Taschengeldbörse ist eine Vermittlungsstelle, die eine wohnortnahe Hilfe ermöglicht. Sie stärkt das Zusammenleben zwischen Generationen, zwischen Jung und Alt und zwischen Nachbarn.

Die Taschengeldbörse bringt Jobber und Jobanbieter zusammen.

Jobanbieter  =  Privathaushalte

  • Senioren,
  • mobilitätseingeschränkte Menschen …

Jobber           =  junge Menschen

  • die mindestens 12 Jahre alt sind,
  • gegen ein Taschengeld.

Jobs              =   Unterstützung bei Tätigkeiten, die

  • einfach und unregelmäßig sind,
  • der seelischen und körperlichen Entwicklung von Kindern und Jugendlichen entsprechen,
  • Gefälligkeiten, somit keine Beschäftigung (Minijobs) sind.

Jobber und Jobanbieter vereinbaren gemeinsam, welche Gefälligkeit wann für welches Taschengeld erledigt werden soll. Nach der Tätigkeit geben Jobber und Jobanbieter sich selbst und der Taschengeldbörse ein Feedback. Bei Krisen und Konflikten hilft die Taschengeldbörse, Lösungen zu finden, die für beide Seiten in Ordnung sind.

 

Die Teilnahme bei der Taschengeldbörse ist kostenfrei!



Dokumente zum Download:

Download
Merkblatt TGB Gau-Algesheim_2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 609.3 KB
Download
Taschengeldbörse_FAQs_2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 539.1 KB
Download
Anmeldeformular_Jobber_2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 621.3 KB
Download
Feedbackbogen_Jobber_2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 427.6 KB
Download
Anmeldeformular Jobanbieter_2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 425.7 KB
Download
Feedbackbogen_Jobanbieter_2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 428.1 KB