Wenn der MDK kommt…

30. August 2017

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Sie findet am Mittwoch, dem 30.08.2017 um 18 Uhr im Mehrgenerationenhaus Ingelheim, Matthias-Grünewald-Str. 15, statt.

 

Wenn der MDK kommt…neue Begutachtungsrichtlinien im Rahmen des Zweiten Pflegestärkungsgesetz - Worauf ist zu achten?

Sie haben einen Antrag auf einen Pflegegrad gestellt. Sie möchten sich auf den bevorstehenden Begutachtungstermin zum Beispiel durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) vorbereiten. Jede Menge hat sich geändert – wir zeigen Ihnen, was Sie erwartet!

Im Rahmen des Infoabends am 30.08.2017 werden Ihnen hierzu Wissen und nützliche Tipps vermittelt. Häufig auftretende Fragen, wie z.B.: 

  • Minuten gibt es nicht mehr – was zählt in der Pflegebedürftigkeit?
  • Gehen, Denken, Sich beschäftigen - was beinhalten die verschiedenen Module?
  • Welche Leistungen erwarten mich nach dem Pflegegutachten?
  • Worauf achten die Gutachter?
  • Wie verhält es sich mit Wiederholungsbegutachtungen und Widersprüchen?

etc. sollen beantwortet werden.

Das Ergebnis der Begutachtung durch den MDK kann nur so gut und genau sein, wie die Informationen, die Sie den Gutachtern mitteilen können.

Referentin ist Frau Prof. Dr. Sandra Bensch von der Katholischen Hochschule Mainz.

Die Veranstaltung wird von den Pflegestützpunkten Ingelheim / VG Gau-Algesheim / VG Sprendlingen-Gensingen organisiert.

Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Kontakt für Rückfragen unter

Tel. 06132 – 71 67 00


Zeitbank plus

Ein Logo gibt es schon, das „e. V.“ darin ist aktuell eigentlich noch ein „i. G.“. Denn für den Verein Zeitbankplus Gau-Algesheim werden noch Gründungsmitglieder gesucht!

Der örtliche Verein, der sich an bereits existierenden Modellen z. B. in Freiburg/Breisgau oder in Gensingen-Sprendlingen orientiert, will aktiv die generationenübergreifende Nachbarschaftshilfe fördern. Über Zeitkonten findet dabei ein Ausgleich der erbrachten oder in Anspruch genommenen Leistungen statt und bei Treffen und Veranstaltungen werden Kontakte geknüpft und gepflegt, so dass ein vertrauensvolles Miteinander entsteht. Ein vereinseigenes Sozialkonto wird zudem hilfsbedürftige ältere Menschen unterstützen.

Download
Zeitbank-Info.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB

Kontakt:

Dr. Ulrich Maier-Harth

Tel. 06725-1016

Heike Borgs-Osten

Tel. 06725-96234

zeitbankplus-ga@gmx.de



Taschengeldbörse

 7. September 2017

Von 19:30 - 21:30 Uhr findet im Rathaus der Stadt (Multimedia-Raum) die Kick-Off-Veranstaltung (Startveranstaltung) statt.

 

Eingeladen sind dazu alle interessierten Bürger/Innen von Gau-Algesheim, Jobanbieter/Innen und „Jobber“ Moderatoren/Innen in den Vereinen, Kirchenvertreter/Innen, Vereinsring-Mitglieder und alle Mitwirkenden in der Sorgenden Gemeinschaft Gau-Algesheim.

 

Mehr …


Café der Kulturen

Nächster Termin: offen

 

Im Café der Kulturen können Geflüchtete und Gau-Algesheimer jeden Alters bei Kaffee, Tee und Leckereien aus den verschiedenen Ländern zusammentreffen und sich kennenlernen. Gastgeber ist immer wieder eine andere Organisation – das bietet auch Gelegenheit, die Veranstaltungsräume in der Stadt (neu) für sich zu entdecken. 


Infomappe

Unsere gedruckte Infomappe ist hier erhältlich:

–  Caritas-Altenzentrum Albertus-Stift

–  Touristinfo Rathausscheune

–  Verbandsgemeindeverwaltung

–  Pflegestützpunkt in der VG

–  Evangelische Kirchengemeinde

–  Katholische Kirchengemeinde

–  Christusgemeinde

–  Städt. Schloss Ardeck Kita

–  Katholischer Kindergarten

–  Apotheken

–  Arztpraxen

–  Praxen für Physiotherapie

–  Ambulante Pflegedienste

–  Essen auf Rädern


Suche – Biete

Die Suche-Biete-Börse der Sorgenden Gemeinschaft finden Sie hier.

Dort warten nicht nur Möbel und andere Gegenstände auf einen neuen Besitzer. Auch Hilfsangebote und -gesuche können gefunden werden.


Kleine „Helfer“ für Zuhause – Broschüre

Download
Kleine "Helfer" für ZuHause
Kleine Helfer für Zuhause.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.2 MB

Die Sorgende Gemeinschaft und der Beirat für die Belange behinderter Menschen der Verbandsgemeinde Gau-Algesheim haben eine Broschüre mit Hilfsmitteln zusammengestellt: Kleine „Helfer“ für Zuhause“

In unterschiedlichen Rubriken wie „Technik“, „Essen und Trinken“ oder „Wohnung“ findet der Leser sogenannte Alltagshilfen, die das Leben erleichtern.

Sei es ein Drehverschlussöffner, der das Öffnen einer Mineralwasserflasche im Handumdrehen gelingen lässt oder eine Medikamenten-App, die an die Tabletteneinnahme erinnert..

Viel Spaß beim Stöbern, Entdecken und Ausprobieren.

Die Broschüre ist erhältlich:

im Projektbüro SoNAh/Caritas Altenzentrum Albertus-Stift oder bei doerr@albertus-stift.de

Pressemeldung zum Thema (klicken):